Tag133: Donnerstag 19.01.06

Treffen mit Michelle. Diesmal wirklich (In Farbe. Unt bunt!). Wie erwartet versteht er wieder nichts:

Zu Testzwecken gibt es in unserem Spiel ein gelbes UBoot. Das erste was wir ihm erzählen, als er dieses sieht "The yellow submarine will not be visible in the final version." Punkt. So weit so einfach. "Ah, OK, but can you move it up and down this river?" Naja. *können* wir schon, aber: "This yellow submarine will not be visible in the final version." "Ahja, I see, OK, OK". Nächster Level. "Could you color this element... maybe... orange? Like the submarine in the last picture? Than they will fit together!" Das stimmt, das würden sie. Aber "the submarine will doch gar nicht be visible in the final version!?" Unser Fehler. Hätten wir ja auch schon mal sagen können. Lenny ist kurz davor, ihm an den Hals zu gehen :-)

Naja. Nachdem wir dann die ganze Zeit unser tolles (!) Spiel zeigen durften und er ja nun gar nichts, fühlt er sich offensichtlich herrausgefordert - Marke "Ich will jetzt aber auch mal Captain sein!": Er zeigt uns Bilder von irgendwelchen Künstlern und spielt Lieder von irgendwelchen Komponisten. Sehr schön, Michelle! Können wir jetzt weiterarbeiten?

Jaja, HÖRT! Michel hat MICHT [Svend] mit einem seiner Lieblingskomponisten verglichen. Das sei eine Ehre, sagte er! UND NUN?

+++

Basti: Ich soll hier an dieser Stelle mal spontan vom Abend im "Hard Rock Café" berichten... Hmm... Also Toddy, Ines und ich wollten dahin, um mal GUT zu essen! Und Sven ist sogar mitgekommen! Ines durfte damit diesmal nicht sagen: "Sven = Pussi!" Klar, wäre ja auch unfair!

Also, Hard Rock Café: Rein gegangen, gegessen, raus gegangen! Klasse! Da drin liefen und laufen auf großen TFTs Musikvideos! Ach, ihr kennt ja sicherlich selbst so'n Café von Innen! Verleitet NIE, dahin zu gucken und fördert IMMER die Gesprächentwicklung! Ach nee, doch nicht! Ich hasse übrigens alle Pauschalisierungen! Echt mal! Immer sowat'n Stress!

Nach'm Café ging's in einen Irish Pub! Der erste war voll! Und doof! Die Leute auch! Also beides! Der zweite war dann mal wirklich gut! Da spielten nebenbei zwei komische Typen sehr coole bis lustige Akustik-Songs-mit-Ohrwurm-Charakter-und-Medium-Stressfaktor oder so! Würde sagen eher "oder so"! Ja, ok, sie konnten schon etwas spielen! Na gut, bla-Akkorde auf der Gitarre kann jeder, aber der Bongo-Man hatte mal ein Solo, wo Sven und ich doch kurz hellhörig wurden! Zwar kein Carter Beauford-Proll, aber wenigstens ein paar 64-tel im Takt! Hey, 64-tel spielen können, das wär's! Und zwar nicht bei 30bpm! Oder meinetwegen auch 72-tel wie Sven sagt! 64-tel wäre eh nur Mainstream!

Oh, ich war ja im Irish Pub! Ines, Toddy und Sven natürlich auch! Na ja, nach viel Spaß und wenig Tuborg haben wir uns dann dazu entschlossen, nach Hause zu gehen! Kurz nachdem wir rausgeschmissen wurden! Nee, natürlich nicht! Sven war müde und stiller als Franzi! Uhhh, DAS geht, jaaaa! Aber müssen ja morgen arbeiten! Hab ich gehört! Also N8!

+++

zurück